Sorpesee

Langscheid Sorpesse1 400x300 - Sorpesee -

Blick auf den Sorpesee.

 

Die Lage

Die Lage des Sees

 

Allgemeines

Der Sorpesee gehört zu den großen Stauseen in Nordrhein-Westfalen und liegt im Stadtgebiet Sundern zwischen den Orten Langscheid und Amecke. Mit rund 70 Millionen m³ Stauinhalt und einer Wasserfläche von ca. 3,3 km² dient er zum einen der Wasserregulierung der Ruhr, und stellt somit indirekt die Wasserversorgung des Ruhrgebiets sicher. Zum anderen dient sie zur Energiegewinnung und als beliebtes Naherholungsgebiet. Die mittlere Energieerzeugung pro Jahr beträgt 11,5 Mio. kWh.

Freizeit

Insbesondere bei Wanderern Skatern und Radfahrern ist der komplett umlaufende, rund 15 km lange Fuß- und Radweg sehr beliebt, den es in dieser Konstellation nicht bei vielen Talsperren gibt. Von Langscheid aus kann man den 700 m langen Damm bis zum angrenzend Wald begehen. Von dort sind es ca. 7 km über einen asphaltierten, halb beschatteten Weg bis hin zum Ferienort Amecke. Um den Rundweg fortzusetzen, kann man nun parallel zur Straße über einen separaten, ausgebauten Weg erneut ca. 7 km zurück nach Langscheid laufen oder fahren. Zur Hauptsaison fährt auch ein Schiff die beiden Orte Langscheid und Amecke an.

Angler freuen sich über den Fischreichtum am Sorpesee, dessen Fangerträge mit über 50 Kilogramm pro Hektar angegeben werden. Die beliebtesten Fische sind neben Hecht und Seeforelle die Renke der Barsch und der Zander. Zahlreiche Wasservögel nutzen die Uferbereich zum Brüten oder das ertragreiche Gewässer zur Nahrungssuche.

Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten werden am Sorpesee angeboten, wie z.B. Schwimmen, Rundwanderwege, Radeln, Tretbootverleih, Minigolf, Klettergarten, Segeln, Segwayfahren, Golf, Tauchen …..

In Langscheid begeistert die vor einigen Jahren neu gestaltete Promenade und das umfangreiche Gastronomieangebot. Hotels, Ferienwohnungen und ein Haus des Gastes mit Schwimmbad laden Besucher zum Verweilen ein. Die schöne Südhanglage und der Blick auf den See machen den Reiz des Ortes aus.

Amecke bietet einen Campingplatz, Ferienhäuser und am Vorbecken den neu angelegten ‚Airlebnisweg‘. Der Golfplatz bietet Anfängern ideale Einstiegsmöglichkeiten  und Profis einen gepflegten 9-Loch-Golfplatz.

Wissenswertes

Der Staudamm war im Mai 1943 und Oktober 1944 Ziel britischer Bomber. Im Gegensatz zu den Staumauern von Eder und Möhne hielt der Erdwall den Angriffen stand. In Folge der Schäden durch die Bomben musste der See im Jahre 1959 komplett entleert werden um Sanierungsarbeiten an dem Staudamm vorzunehmen. Hierbei wurde auch Blindgänger entschärft und geräumt. Da die Entleerung mit einer großen Trockenheit zusammenfiel, war die Trinkwasserversorgung im Ruhrgebiet zu dieser Zeit stark eingeschränkt.

 

 

Copyright © Niftybits GmbH

Immobilienangebote Seiten: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 -